Skip to content

Leistungen/Angebote

Zielgruppe

Die Kinder und Jugendlichen, die im Kinderheim St. Hedwig Böbing betreut und gefördert werden, kommen aus einer Vielzahl von Gründen zu uns.

Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts von 3-17 Jahren. In der Regel liegen soziale, emotionale und/oder kognitive Entwicklungsverzögerungen, Sozialisationsdefizite, Leistungsstörungen oder sozial auffällige Verhaltensweisen, Konzentrationsstörungen, oder die seelischen Folgen von Missbrauch vor.

Wir bieten diesen jungen Menschen passgenaue Förderangebote an, die auf ihren individuellen Förderbedarf und die Situation, in der sie sich befinden, ausgerichtet sind.

Dabei spielt das Leben und Lernen in der Gruppe eine wichtige Rolle: Die Jungen und Mädchen lernen, in einer Gemeinschaft zu leben, entwickeln soziale Kompetenzen, holen so manches nach, was sie in ihrem jungen Leben bislang versäumt haben und erfahren Geborgenheit in einem geschützten Umfeld.

Aufgenommen werden auch Kinder und Jugendliche, die auf Grund einer gefährdenden Lebenssituation vorübergehend einen anderen Lebensort benötigen.

Kinder und Jugendliche mit geistiger und/oder erheblicher körperlicher Behinderung, Suchtgefährdete oder suizidale junge Menschen sowie Jugendliche mit stark enthemmten aggressiven Verhaltensweisen können derzeit nicht aufgenommen werden.

Ziele

Die ganzheitliche Entwicklung und die Förderung von Fähigkeiten und Stärken der Kinder und Jugendlichen stehen im Mittelpunkt der Betreuung. Dies impliziert auch junge Menschen zu befähigen, ihr Leben eigenständig, verantwortlich und sozial angemessen zu gestalten.

Entsprechend dem Alter und Entwicklungsstand sowie den familiären Bedingungen in der Herkunftsfamilie soll – wenn möglich – eine Rückkehr des Kindes oder Jugendlichen in die Familie gebahnt werden.

Rechtliche Grundlagen

Die Leistungen basieren auf den Paragrafen §§ 27 i.V. mit 34, 35a, 36, 41 und 42 Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII).