Skip to content

Wohngruppen

Die sozialpädagogischen Wohngruppen bilden eine Gemeinschaft, in der Kinder wie Jugendliche und die pädagogischen Mitarbeitenden den Alltag strukturieren, organisieren und gestalten. Eine klare Tagesstruktur bietet den Rahmen, der auch Raum für individuelle Aktivitäten lässt.

In jeder Gruppe gibt es einen Gruppensprecher bzw. eine Gruppensprecherin, die als Ansprechperson für die Anliegen der Kinder und Jugendlichen von der Gruppe gewählt wurden.

Für die Kinder und Jugendlichen sind alle Schulformen oder Kindergärten in der Umgebung vorhanden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen wird durch pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr über das ganze Jahr wahrgenommen und gewährleistet.

Die individuelle Entwicklungsförderung basiert auf dem Hilfeplanverfahren mit konkreter Zielsetzung. Hierbei sind alle wichtigen Personen beteiligt und einbezogen. Das Kind/der Jugendliche wird auf seinem Entwicklungsweg durch seine Bezugsperson begleitet, unterstützt, gefördert und gefordert. In diesem Zusammenhang sind auch Kontakte und Gespräche mit Eltern, Angehörigen, Vormund sowie LehrerInnen und AnleiterInnen im beruflichen Rahmen integriert.